Forum Integrierte Gesellschaft

Wahrheiten mit und ohne Maske…

🔵 Forum Integrierte Gesellschaft 🔵 Wie stark müssen Illusionen inszeniert werden, bis sie als Wirklichkeit wahrgenommen werden, wie oft muss eine Lüge wiederholt werden, bis sie zur Wahrheit wird? Und wem außer sich selbst kann der vereinzelte Mensch heute vertrauen? Mehr noch, kann er sich selbst noch vertrauen?  Oder landen wir schließlich bei blindem Gottvertrauen – mit welchem Gott? ❖ weiterlesen ►

Forum Integrierte Gesellschaft

Kraft gegen den technischen Monopolismus gewinnen – aber wie?

🔵 Forum Integrierte Gesellschaft 🔵 Der Bericht zum zurückliegenden Treffen muss sehr kurz ausfallen – wenn er nicht in endloser Ausführlichkeit versinken soll. Es ging einfach darum, wie dem im Zuge der Corona-Krise entstehenden Druck der rasant anwachsenden Technisierung geistig, emotional und sozial zu begegnen sein kann, wenn man sich diesem Druck nicht einfach ergeben und ihn widerstandslos an seine soziale Umgebung weitergeben will. ❖ weiterlesen ►

Allgemeines

Basispartei – eine Alternative mit Aussicht?

Auf der Tagesordnung unseres letzten Treffens stand die Frage, welche Alternativen es zur  Politik des „Großen Umbruchs“ geben könne. Es ist klar: Ein „Weiter so“ oder gar noch größeres Tempo des „Wachstums“ im Zuge eines ökonomisch diktierten digitalen Überwachungsstaates, der „social distancing“ zum Prinzip erhebt, kann nicht die Zukunft sein, von der ein menschenwürdiges Leben zu erwarten ist.
Wie ist mit einer derart düsteren Perspektive umzugehen? ❖ weiterlesen ►

Artikel zur Lage

Rückschau auf das Jahr 2020 – Protokoll eines nicht gehaltenen Vortrags

Jetzt zwingen uns die Abstandsregeln der Corona-Krise auf das Treffen zu verzichten und uns auf eine schriftliche Fassung dessen zu beschränken… Mit diesem Befund sind wir aber auch schon an der wichtigsten Botschaft des zurückliegenden Jahres angekommen, mit der wir für die weitere Zukunft konfrontiert sein werden, nämlich: Jetzt und in Zukunft umgehen zu müssen mit extremer Einsamkeit bei gleichzeitig eskalierenden Formen von totalem Kollektivismus – und zugleich die Gemeinschaftlichkeit bewusster Individuen zu suchen und zu fördern.   ❖ weiterlesen ►

Allgemeines

Deutschlands Rolle in verwirrten Zeiten, Teil 1

„Deutschlands Rolle in verwirrten Zeiten“, so lautete das Thema unserer letzten Runde. Tatsächlich, das sei gleich hier gesagt, schafften wir es diesmal nur bis zur Verständigung darüber, dass wir in verwirrten Zeiten leben – die Konkretisierung auf Deutschland mussten wir auf die nächste, also die mit diesem Bericht jetzt angekündigte Runde verschieben. ❖ weiterlesen ►

Vorträge, dokumentiert

Deformation des Sozialen – Aufforderung zur gegenseitigen Hilfe – Video eines Vortrags

Unsere Gesellschaft ist krank. Der soziale Organismus ist deformiert. Aber worüber müssen wir sprechen? Nicht nur über die Folgen des „Corona“-Regimes, auch nicht nur über Ökonomie. Es geht um die Politik, um unsere geistige Haltung, welche der Ökonomie heute eine Bedeutung einräumt, die alles andere zu ersticken droht. Es gilt daher, die Ökonomie in unserem Denken und im sozialen Gefüge auf den Platz zurück, besser gesagt, voran zu führen, der ihr zukommt… ❖ weiterlesen ►

Thesen Positionen

Corona und Antifaschismus – Gedanken zur Inflation des „Faschismus“-Begriffes

Ach, liebe Freunde und Freundinnen, wir leben in verwirrten Zeiten. Kürzlich rief mich mein Sohn von außerhalb Deutschlands an, wo er sich vorübergehend aufhielt. Er müsse mich fragen, warum ich als alter Linker, dazu noch als langjähriger Anleiter der Antifaschismus-Kommission des Kommunistischen Bundes (KB) während der siebziger und achtziger Jahre, jetzt an der vom Querdenker Michael Ballweg  in Berlin organisierten Demonstration an der Seite von „Faschisten, Antisemiten und Spinnern“  teilgenommen hätte und ob es nicht Zeit sei, mich von deren Zielsetzung zu distanzieren. ❖ weiterlesen ►

Allgemeines

Chinesische Botschaften

Welche Botschaft geht heute von China aus und wie reagiert Europa darauf? Das war die Frage, die für dieses Treffen anstand. Ist die Maske, die man neuerdings auch in Europa trägt, das verbindende Element – oder gibt vielleicht doch etwas anderes, was die Menschen über die Masken hinweg verbindet? ❖ weiterlesen ►

Artikel zur Lage

Russland – neue Verfassung und Massenproteste. Wie passt das zusammen?

Russland hat, legitimiert durch eine Volksbefragung, eine neue Verfassung. Sie ermöglicht Wladimir Putin zwei weitere Amtsperioden bis 2036. Andererseits schränken einige Änderungen die Macht des Präsidentenamtes für die Zukunft ein. Unmittelbar nach der Abstimmung wurde ein regionaler Gouverneur verhaftet. Zigtausende gingen gegen „Moskauer Willkür“ auf die Straße. Was ist von diesen Widersprüchen zuhalten? ❖ weiterlesen ►

Artikel zur Lage

Putin bildet Vertrauen

Seit dem 4. Juli hat Russland, legitimiert durch eine Volksbefragung, eine erneuerte Magna Charta. Sie ermöglicht es Wladimir Putin, sich über das jetzige Mandat hinaus bis 2036 für weitere Amtsperioden wählen zu lassen. Zugleich schränken die Änderungen die Macht des Präsidenten für die Zukunft ein, also auch für Putin, sollte der 2024 erneut ins Amt kommen. Was ist von diesem offensichtlichen Widerspruch zu halten? ❖ weiterlesen ►

Forum Integrierte Gesellschaft

Lange Linien der Geschichte

Welche langen Linien der Geschichte werden in den gegenwärtigen Ereignissen sichtbar? Wozu fordert uns die Geschichte heraus? Konsens war, dass diese Frage über „Corona“ hinausführe. Klar war auch, dass ein Treffen für die Behandlung dieser Frage nicht ausreichen würde. Aber schon ansatzweise ins Thema führte die Frage, ob in der Geschichte vergleichbare Situationen zu finden sind, in denen sich die Menschheit in ihrer Gesamtheit, zumindest ihre „zivilisierten“ Teile bereits einmal vor die Frage „Untergang oder Freiheit“ gestellt gesehen habe, und was sich daraus für die heutige Krise lernen lassen könnte. ❖ weiterlesen ►

Analysen

Russland unter Corona – Hält der Putinsche Konsens?

Wohin geht Russland in der Coronakrise? Es sieht alles so aus, als werde Russland von der Krise besonders betroffen. Muss Russland sich auf sich selbst zurückziehen? Soziale Fragen rücken gegenüber außenpolitischen in den Vordergrund. Harte Methoden bei der Kontrolle der Quarantäne mischen sich mit einer überraschenden Abgabe von Kompetenzen Präsident Putins an die Regionen. Wohin führt dieser Weg? ❖ weiterlesen ►

Allgemeines

Neue Normalität – vom Homosapiens zum Homo Deus?

Die gegenwärtige Krise öffnet die Aussicht auf  eine „neue Normalität“, in der die schon seit Längerem gehegten transhumanistischen Visionen der technischen „Optimierung“ des Menschen jetzt aus dem Verborgenen treten. Sie versprechen die Erlösung des Menschen von Krankheit und Tod, tatsächlich zielen sie darauf den Menschen überflüssig zu machen. Angst vor dieser Entwicklung und Akzeptanz lassen eine soziale Schizophrenie entstehen.    ❖ weiterlesen ►

Von mir geführte Gespräche

Zivilisation des Übergangs – eine russische Stimme

Die Coronakrise aus der Sicht einer Psychiaterin Die Coronakrise wird die Welt verändern, auch Russland. Aber wie?  Darüber sprach Kai Ehlers mit der russischen Ärztin, Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin Irina Golgofskaja aus Nowosibirsk. Es geht um die Frage, welche Bedeutung die Krise für die Entwicklung der heutigen Zivilisation und die Veränderung des heute bestehenden Weltbildes haben könnte. Das Gespräch lief den gegenwärtig gegebenen Umständen entsprechend über ❖ weiterlesen ►

Artikel zur Lage

Blick nach vorne: Zeit für Grundeinkommen? Ja, aber wie?

Die ‚Coronakrise‘ fordert es heraus: jetzt ist die Zeit für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens gekommen. Maßnahmen zur Grundsicherung sind angesagt. Aber die Verteilung von „Helikoptergeld“ aus der staatlichen Gießkanne kann es nicht sein. Was für die Zukunft ansteht, sind Strukturen der Grundsicherung, die Eigenarbeit, Schaffung von Puffern kooperativer Versorgungseinheiten und staatlicher Fürsorge zu einem gesunden sozialen Organismus verbinden, der auch Krisen abzufedern erlaubt.   ❖ weiterlesen ►

Tagesthemen

Coronawahn – Perversion der Solidarität

Halten wir fest: Es gibt das mutierte Grippe-Virus aus der bekannten Corona-Reihe. Sein Ansteckungspotential ist hoch. Vorsichtsmaßnahmen sind notwendig, insbesondere für ältere Menschen, für die eine Ansteckung tödlich verlaufen kann. Ist das  gegenwärtige  Quarantäneregime deshalb ein notwendiger Akt der Solidarität? ❖ weiterlesen ►