Artikel zur Lage

Angst vor Russland, warum? Der genauere Blick auf die Putinschelte

Wird der Westen von Russland bedroht? Glaubt man den Kommentaren, die gegenwärtig rund um den `Fall Skripal‘ wieder einmal Konjunktur haben, dann müsste man das annehmen. Man kann allerdings auch die Frage stellen, die sich hinter all dem Getöse erhebt: Woher diese Angst? Wovor fürchten sich die USA – obwohl doch die ‚einzige Weltmacht‘? Wovor fürchtet sich die EU – obwohl doch im Besitz der ❖ weiterlesen ►

Kein Bild
Analysen

Weltmacht im Wartestand – ? Oder: Angst vor Russland, warum? Eine Bestandaufnahme jenseits von Putin

Kurz vor dem Ausscheiden Wladimir Putins, zwanzig Jahre nach Michail Gorbatschow lautet die herrschende Frage des Westens wieder, ob die Welt Angst vor Russland haben müsse. Die Anlässe für diese Frage sind beliebig. Man ist versucht zu sagen: Gleich, was oben reingegeben wird – unten kommen immer Warnungen vor Russland heraus: Ob Putin ankündigte, keine dritte Amtszeit anstreben zu wollen, ob bei den letzten deutsch-russischen ❖ weiterlesen ►

Spezial

Hier Vorschläge aktuell — Stand 12.04.2018

Trump und Putin – ein Gespann? Krise das Nationalstaats und neue Gliederung des sozialen Organismus. Russland, China, USA – Zukunft ohne Zukunft? Ukraine, Syrien, Korea – Bestandsaufnahm. Deutschland, Deutschland zwischen allen…. Deutschlands Rolle zwischen USA und Russland Angst vor Russland, warum? Ein Blick auf Russlands Autarkie. Was kommt nach Putin? Europa ohne Russland? Armes Europa… Auf der Suche nach der russischen Idee. Was ist ethischer ❖ weiterlesen ►

Kein Bild
Vorträge, dokumentiert

„Konsumterror“ 68 – Konsumoffensive im heutigen Russland

Skizze zu einem immer wieder ausgegrenzten Zusammenhang
Referat auf der Konferenz: „1968 – Eine globale Revolte und ihre Bilanz“

Was hat die 68er Parole „Kampf dem Konsumterror“ mit Konsumoffensive im heutigen
Russland zu tun? Zunächst scheinbar nichts außer dem Wort „Konsum“. Der tiefere
Zusammenhang erschließt sich jedoch, wenn beide Vorgänge nicht als begrenzte
nationale oder örtliche Ereignisse, sondern als Ausdruck eines Kulturbruchs
begriffen werden, dessen Kern die weltweite Transformation der industriellen in
eine nach-industrielle Gesellschaft seit dem 2. Weltkrieg ist und deren äußerer
Ausdruck das ist, was wir gemeinhin heute Globalisierung nennen. ❖ weiterlesen ►

Kein Bild
Vorträge/Angebote

Was ist das Russische an Russland?

Einführung in die Besonderheiten der russischen Geschichte und Gegenwart: Vielvölkerstaat zwischen Asien und Europa. Multireligiöse, multikulturelle Geschichte.Asiatische Produktionsweise. Geschichte und Aktualität der russischen Gemeinschaftsstrukturen. „Experimentierfeld“ für die Verwirklichung des Sozialismus. Heutige Situation zwischen Nicht-Mehr-Sozialismus, aber Auch-Nicht-Kapitalismus. – Kurz, sachliche Auseinandersetzung mit dem, was landläufig im Westen „rusissche Seele“ genannt wird. Dazu Texte: Was ist das Russische an Russland? Geschichte und Aktualität des russischen Korporativismus und ❖ weiterlesen ►

Kein Bild
Feature/Radio

Russland im Schock: Das andere Rußlandbild: Rußland wieder kreditwürdig?

Mit dem Bankenkrach vom Herbst letzten Jahres schien Rußland am Ende. Kredite wurden gesperrt, westliche Investoren zogen sich zurück. Vor ein paar Wochen wurde Rußland als die Nummer Acht in die G-7, die Gemeinschaft der sieben größten Industrienationen aufgenommen. Die Sieben verpflichteten sich, Rußland bei der anstehenden Zahlung von 100 Milliarden Dollar Altschulden aus sowjetischer Zeit zu entlasten; der Internationale Währungsfonds erklärte sich darüberhinaus bereit, ❖ weiterlesen ►

Kein Bild
Gespräche

Ukraine – Nationalismus – Russischer maidan – Alternativen – Kriegsgefahr: Kai Ehlers spricht mit dem russischen Dichter-Schritsteller Jefim Berschin

Kai Ehlers: Die politische Situation zwischen Russland und dem Westen ist sehr gespannt. Wo siehst du die Gründe für diese Entwicklung?

 

Jefim Berschin: Ich denke, dass die Entwicklung schon seit langem läuft. Sie steuert jetzt auf den Höhepunkt zu. Es ist die Wirtschaft, die heute herrschende Konsumethik, die auf den Höhepunkt zutreibt. Nichts kann ewig wachsen.

❖ weiterlesen ►

Kein Bild
Feature/Radio

Tschetschenen – nur noch Banditen?

Besetzung: Sprecher, Übersetzer,  Zitatorin Aussprache: Alle russischen Namen und Begriffe sind in phonetischer Umschreibung mit Betonungsangabe wiedergeben. Anmerkung zu den O-Tönen: Die Länge der O-Töne ist exakt angegeben. Zähleinheit ist 4,5 sec. pro Zeile plus 4,5 Sec. für die Auf- und 4,5 Sec. für die Ausblendung. Die Töne sind so geschnitten, dass Anfang und  – wenn am Schluss aufgeblendet werden soll, dann auch – das ❖ weiterlesen ►

Kein Bild
Feature/Radio

Euroasiatische Visionen russischer Nationalisten

Besetzung: Sprecher, Übersetzer, Übersetzerin Aussprache: Alle russischen Namen und Begriffe sind in phonetischer Umschreibung wiedergeben. Anmerkung zu den O-Tönen: Die Länge der O-Töne ist exakt angegeben. Zähleinheit ist 4,5 sec. pro Zeile plus 4,5 Sec. für die Auf- und 4,5 Sec. für die Ausblendung. Die Töne sind so geschnitten, dass Anfang und  – wenn am Schluss aufgeblendet werden soll, dann auch – das Ende in ❖ weiterlesen ►

Kein Bild
Feature/Radio

Wunder Putin – oder soziales Pulverfass?

Besetzung: Zitator, Sprecher, Übersetzer, Übersetzerin Aussprache: Alle russischen Namen und Begriffe sind in phonetischer Umschreibung wiedergeben. Anmerkung zu den O-Tönen: Die Länge der O-Töne ist exakt angegeben. Zähleinheit ist 4,5 sec. pro Zeile plus 4,5 Sec. für die Auf- und 5 Sec. für die Ausblendung. Die Töne sind so geschnitten, dass Anfang und  – wenn am Schluss aufgeblendet werden soll, dann auch – das Ende ❖ weiterlesen ►