Gorbatschow ist kein Programm

Gorbatschow ist kein Programm Book Cover Gorbatschow ist kein Programm
Kai Ehlers
Kommunismus
Konkret Literatur Verlag, Hamburg
1990
224
10,00 € vergriffen (Anfrage)

Begegnungen mit Kritikern der Perestroika. Eine Situationsskizze der Perestroika am Beispiel Leningrads im Herbst 1989.

Jetzt direkt bei Kai Ehlers bestellen:

Ihr Vorname Nachname (Pflichtfeld)

Straße und Hausnummer (Pflichtfeld)

PLZ und Ort (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Betreff bitte nicht ändern

Stück des hier beschriebenen Buches.

Anmerkungen zur Bestellung

Ablauf Ihrer Buchbestellung:
Nach Eingang der Buch- bzw. Themenheft-Bestellung erhalten Sie von mir eine Bestätigungsmail (Rechnung einschließlich Versandkosten nach Aufwand) und Hinweise zu den Zahlungsmöglichkeiten. Nach Eingang des Gegenwertes wird die Bestellung als "Büchersendung" von mir verschickt. Für etwaige Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.
Weitere Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier: Kontakt und hier Impressum

Was hat die Perestroika für den Alltag der sowjetischen Menschen gebracht: mehr Lebensqualität? mehr Sozialismus? Oder kennzeichnete Perestroika nur den Verfall des realen Sozialismus mit der Gefahr einer zunehmenden Brutalisierung der sozialen Konflikte?

Darüber wird in diesem Buch nicht spekuliert, sondern authentisches Material zusammengetragen, das sich auf aktuelle Gespräche mit Kritikerinnen und Kritikern in der Sowjetunion stützt.

Der Autor bereiste zu der Zeit bereits regelmäßig die Sowjetunion, vor allem St. Petersburg. In Gesprächen mit Einzelpersonen, Vertretern verschiedener Bewegungen und Oppositionsgruppen hat er das Material für dieses Buch zusammengetragen. Es ist eine Augenblicksaufnahme der frühen Perestroika, eine Leningrader Skizze des Jahres 1989.